Ansprechpartner & Netzwerke

creative service center

Foto: Wolfgang Barnick

Wolfgang Barnick arbeitet seit Ende der 90er Jahre auf dem Berliner Pfefferberg, hat dort und darüber hinaus diverse Konzerte, Festivals und andere Events organisiert und betreut. Seit 2009 koordinierte er für WeTeK Berlin gGmbH das Qualifizierungsprogramm "ARTWert - Selbständig in der Kulturwirtschaft" (jetzt Creative Servive Center), in dessen Rahmen Foren, Crowdlounges, Workshops, Campusveranstaltungen und Einzelberatungen, auch zum Thema Crowdfunding, angeboten werden.

CrowdEXPERTS

Ines Zimzinski, gelernte Einzelhändlerin, hat als Trainerin im Verkauf und in diversen Agenturen im Bereich Marketing und Vertrieb gearbeitet. Vor fünf Jahren eröffnete sie die Agentur diehoeragenten für Hörbücher und Hörspiele und stieß so auch auf das Thema Crowdfunding. Schnell erkannte sie das Potential dieser damals noch neuen Art der Projektfinanzierung und betreute viele Projekte zum erfolgreichen Funding. In 2013 wurde daraus die Plattform CrowdFans, die mittlerweile nicht mehr existiert. Seitdem berät sie zum Thema Crowdfunding und organisiert das Netzwerk Crowdexperts.

e-book-news.de

Ansgar Warner bloggt auf E-Book-News rund um das Thema Elektronisches Lesen und beschäftigt sich aus dieser Perspektive auch mit Crowdfunding und Crowdpublishing. Als Journalist wie als Literatur- und Kulturwissenschaftler war er immer schon an der Nahtstelle zwischen alten & neuen Medien unterwegs. 2006 promovierte er an der HU Berlin zum Thema Radio-Essay der Fünfziger Jahre, danach folgte die journalistische Tätigkeit für Zeitungen (u.a. taz) wie auch Rundfunk (DLF/DRadio). Mittlerweile arbeitet er als freier Autor & Producer im Medienbüro Mitte (Berlin). Zuletzt erschienen: "Krautfunding - Deutschland entdeckt die Dankeschön-Ökonomie" (3. Aufl. 2013).

Get your Crowd

Konrad Lauten: Nach seinem Studium der Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt Stadtsoziologie war Konrad Lauten Nutzer und Gestalter städtischer Freiräume im Berlin der 90er und 00er Jahre. Als Produktentwickler für außergewöhnliche Getränke sowie als Händler ethnobotanischer Pflanzen, Plattenlabel- und Barbetreiber beschäftigte er sich mit alternativen Finanzierungsmöglichkeiten. Nach einer intensiven Zeit als Catering- und Bar-Mitarbeiter der bar25 in Berlin nutzte er seine Erfahrungen, um sie auf die Online-Angebote für Fundraising, Marketing und Beratung zu übertragen. Anfang 2010 gründete er Inkubato Crowdfunding und ist seither mit der Agentur „Get your Crowd“ in der Beratung von Projekten und in der Projektentwicklung für Crowdinvesting und -funding tätig. Besonderes Interesse widmet er den Spezialisierungsmöglichkeiten von Crowdfunding in den Bereichen Food/Beverage sowie Film und Agrarwirtschaft.

IHK Berlin

Julia Lazaro: Julia Lazaro berät als Start-up-Koordinatorin Finance der IHK Berlin Gründer und Start-ups zu Finanzierungsmöglichkeiten – von Crowdfunding und  -investing über Business Angels und Venture Capital bis hin zu Fördermitteln.
Sie ist seit über drei Jahren mit Leidenschaft in der Berliner Start-up-Szene verankert – durch eigene Gründungen sowie durch ihre Tätigkeit als Beraterin und Coach für Existenzgründer. Drei Monate lang schnupperte sie zudem  Start-up-Luft im Rahmen des „Global Founders‘ Skills Accelerator“ am renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT).

ikosom – Institut für Kommunikation in sozialen Medien

Karsten Wenzlaff ist Gründer und Geschäftsführer von ikosom und Crowdfunding-Experte mit Schwerpunkt Crowdinvesting und Journalismus. Er hat Philosophy & Economics an der Universität Bayreuth studiert und seinen Master in International Relations an der Universität Cambridge absolviert. Karsten Wenzlaff ist Autor der ersten deutschen und ersten europäischen Crowdfunding-Studie sowie des Crowdsourcing-Reports 2012.

Karin Blenskens ist Crowdfunding-Expertin mit dem Schwerpunkt Musikwirtschaft und arbeitet als Musikpromoterin für zahlreiche national und international bekannte Künstler. Davor hat sie in der Musikindustrie gearbeitet und die Pressearbeit der Künstler betreut. Sie engagiert sich in ihrer Freizeit für das “Theater Verlängertes Wohnzimmer.”

Patrick Widera lebt in Berlin und ist bei ikosom für die Bereiche Sozialmarketing und Social Media Measurement zuständig. Er ist Diplom-Politikwissenschaftler und ausgebildeter Fundraiser mit den Schwerpunkten Kommunikationsberatung, Weiterbildung und Social Media Consulting und hat u.a. im Landtag Nordrhein-Westfalen gearbeitet.

Monika Wallhäuser hat Agrarwissenschaften in Gießen und Halle/Saale studiert. In ihrer Masterarbeit in Kooperation mit ikosom beschäftigte sie sich intensiv mit dem Potential von Crowdfunding für die Landwirtschaft. Für welche landwirtschaftlichen Projekte eignet sich Crowdfunding und von welchen Faktoren hängt der Erfolg ab? Zu diesen und weiteren Fragen hat sie mehr als 200 Projekte ausgewertet. Daneben gehört sie bei ikosom zur Arbeitsgruppe Kollaborativer Konsum.

Wolfgang Gumpelmaier (Mag.) ist selbstständiger Digital Media Consultant (gumpelmaier.net), Blogger, Autor und Referent. Er beschäftigt sich mit Themen wie Social Film Marketing, Crowdsourcing und Online-Kollaboration. Als Team-Mitglied von ikosom hat er sich dem Themenbereich Crowdfunding verschrieben und spürt als TrendScout bei TrendOne aktuellen Entwicklungen des digitalen Lebens nach (www.trendone.de). 2011 gründete er mit Kolleginnen und Kollegen die Plattform www.ununi.tv, die 2013 als „Crowd University for modern life“ neu gelauncht wurde.

Jörg Eisfeld-Reschke ist Gründer des Instituts für Kommunikation in sozialen Medien. Als Experte für Digital Fundraising und Sozialmarketing berät und schult er Unternehmen und Nonprofit-Organisationen. Zusätzlich leitet er die Fachgruppe Digitales Fundraising im Deutschen Fundraising Verband. Als Dozent für Online-Fundraising ist er unter anderem an der Fundraising-Akademie tätig und hält einen Lehrauftrag "Strategisches Fundraising-Management" an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Foto: Daniela Münster-Daberstiel

Crowdfunding-Plattformen

PledgeMusic

Laurids Seibel hat Kommunikationswissenschaften in München studiert. Nachdem er bei egoFM in München und Universal Music in Berlin gearbeitet hat, ist er nun seit September 2013 als Produkt Manager bei PledgeMusic angestellt. Neben der Akquise von Bands ist er zuständig für Design und Betreuung der Kampagnen sowie den Customer Service.

Startnext

Denis Bartelt ist Gründer und Geschäftsführer von Startnext. 2010 rief er gemeinsam mit Tino Kreßner Startnext ins Leben, eine Crowdfunding-Plattform für Künstler, Kreative und Erfinder. Er initiierte die co:funding Konferenz zur Diskussion von neuen Finanzierungswegen wie Crowdfunding, Crowdinvesting und Co-Finanzierungsmodellen. Denis Bartelt gibt Workshops und hält regelmäßig Vorträge zu Crowdfunding in der Kreativwirtschaft sowie Crowdinvesting für Sozialunternehmen und Genossenschaften. 2003 gründete er dieSoftware-Agentur tyclipso.net in Dresden, die Internetportale und mobile Applikationen realisiert. Er ist gelenter Werbefotograf.

Anna Theil ist "Leiterin Kommunikation" der Plattform Startnext. Zudem ist sie Kuratorin der co:funding Konferenz, die sich mit neuen Finanzierungsmodellen wie Crowdfunding, Crowdinvesting und Co-Finanzierungsmodellen beschäftigt.
Sie studierte an den Universitäten Passau und Leipzig Kommunikations-, Medien und Kulturwissenschaften. Anschließend arbeitete sie beim DOK Leipzig, dem internationalen Festival für Dokumentations- und Animationsfilm im Bereich DOK Industry. Sie gibt regelmäßig Workshops und hält Vorträge zu Crowdfunding in der Kultur- und Kreativwirtschaft.

VisionBakery

Stephan Popp: Stephan Popp sagt über sich: „Ich liebe es, neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen“. Seit 2010 verbindet er diese Leidenschaft mit seiner Arbeit für die Crowdfunding-Plattform visionbakery.com. Seit der Gründung der Plattform berät er zudem Menschen mit Projekt-Ideen in der Vorbereitung und Durchführung einer Crowdfunding-Kampagne. Er ist Redner und leitet Workshops und Seminare zum Thema Crowdfunding.

Crowdinvesting-Plattformen

Bettervest

Patrick Mijnals ist Gründer und Geschäftsführer von bettervest. Während seiner Arbeit als Trend- und Zukunftsforscher beim Zukunftsinstitut stieß er bereits 2006 bei einer Recherche erstmals auf das Phänomen Crowdfunding und beobachtet die Szene seither. Inspiriert von Prof. Ernst Ulrich von Weizsäckers Buch "Faktor Vier" entwickelte er die Grundidee für die bettervest Plattform, über die Bürger Energieeffizienzprojekte finanzieren. Mit wachsender Popularität von Crowdfunding in Deutschland, gründete gemeinsam mit Marilyn Heib, Evgenij Terehov, Torsten Schreiber und Ingo Birkenfeld die bettervest GmbH nach dem Gewinn des "Startup Weekend“ 2012 in Frankfurt.

Companisto

Tamo Zwinge (LL.M) ist studierter Jurist und leitet seit Juni 2012 als Gründer und Geschäftsführer die Crowdinvesting-Plattform Companisto. Der Jurist arbeitete zuvor mehrere Jahre als Rechtsanwalt bei CMS Hasche Sigle, einer der führenden wirtschaftsberatenden Anwaltssozietäten in Deutschland. Tamo Zwinge absolvierte sein Referendariat in Berlin und Pretoria, Südafrika, und erwarb an der University of Auckland, Neuseeland, einen Master of Laws im Commercial Law. Tamo Zwinge hat international, unter anderem in den USA und England, zu Corporate Governance-Themen veröffentlicht.

David Rhotert: Der studierte Jurist David Rhotert leitet ebenfalls seit Juni 2012 als Gründer und Geschäftsführer die Crowdinvesting-Plattform Companisto. Zuvor war er Mitarbeiter beim Wissenschaftlichen Dienst des Deutschen Bundestages, bevor er in der Rechtsabteilung eines deutschen Großkonzerns in Peking tätig wurde. David Rhotert ist Mitglied im Kompetenzteam Mittelstand sowie im Ausschuss Innovation, Technologie und Industrie der IHK Berlin. Seit dem Jahr 2011 engagiert er sich zusätzlich im Rahmen des Projekts „IchMachMichSelbständig.de“ der Industrie- und Handelskammer Berlin und den Wirtschaftsjunioren Berlin. Er ist Teil des Genshagener Kreises, eines durch die Einstein Stiftung Berlin initiierten Zusammenschlusses zum Austausch von Führungskräften aus den Disziplinen Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst und Kultur.

Weitere freie Berater zum Thema Crowdfunding in Berlin

Steffen Doberstein ist freiberuflicher Unternehmensberater. Als Diplom-Kaufmann und Banker hat er sich bei der Beratung von Gründern vor allem auf die Businesspläne und hier vor allem auf den Zahlenteil spezialisiert - von der Liquiditätsplanung bis zur Finanzierung. Dabei berät er Gründer gerade auch über Finanzierungswege ohne Einschaltung von Banken und hat sich daher von Anfang intensiv mit dem equity-based Crowdfunding (Crowdinvesting) auseinandergesetzt. Dazu analysierte er als Erster die Plattformen auf ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede hin. Er gehört sowohl zu den Pionieren bei den Crowdinvestoren als auch bei der Gründung des deutschen Crowdfundingverbandes. Übrigens beschäftigt sich er sich durchaus auch mit einem "weichen" Thema in Unternehmen: dem Wissensmanagement.

Shai Hoffmann hat Betriebswirtschaftslehre in Berlin und New York City studiert, nachdem er zwischen 2003-2008 Erfahrungen als Musiker und Schauspieler vor der Kamera sammelte. Seit 2009 bietet seine Agentur Crowdfunding-/-investing- sowie strategische Marketing-Beratung (On-/Offline) an und führte u.a. als Konzeptor und Projektleiter die zweite KarmaChakhs-Kampagne durch.

Weitere Beratungsleistungen Kultur- und Startfinanzierung in Berlin

Deutscher Crowdsourcing Verband e.V: Verband und Interessensvertretung im Bereich Crowdfunding

Kulturförderpunkt Berlin: Direktberatung zur Kulturfinanzierung in Berlin

Kreativwirtschaftsberatung Berlin: Direktberatung für Selbständige in der Kreativwirtschaft 

Projekt Zukunft: Informationen zur Berliner Kreativwirtschaft und Wirtschaftsfinanzierung

IBB Beteiligungsgesellschaft mbH: Venture Capital-Finanzierung für Berliner Kreativ- und Technologieunternehmen

Creative City Berlin: Berlins Portal für Kulturschaffende und die Kreativwirtschaft

Kubinaut: Das Berliner Portal für die Kulturelle Bildung

LAFT BERLIN: Anlaufstelle im Bereich Tanz & Theater

Tanzbüro Berlin: Vernetzungs-, Informations-, und Beratungsstelle für Berliner Tanzschaffende
 

Back to top top