Crowdfunding für Supporter

In der Regel auf zwei Arten:

  1. Mit einer Unterstützersumme ohne Gegenleistung: Dazu trägst Du Dich und die erwünschte Unterstützungssumme einfach auf den jeweiligen Seiten ein.

  2. Mit einer Geldsumme, für die eine Gegenleistung erhalten wird: Man wählt zum Beispiel ein oder mehrere Dankeschöns auf den jeweiligen Crowdfunding-Seiten eines Projekts aus und unterstützt es damit.

Zu den unterschiedlichen Crowdfunding-Finanzierungsarten und den Unterschieden Crowdfunding/Crowdinvesting schaue bitte hier.

Das ist von Plattform zu Plattform unterschiedlich. Auf PledgeMusic ist das der Fall, auf Startnext kann man auch als Gast unterstützen, auf VisionBakery ist wiederum keine Registrierung notwendig.

Auf den allermeisten Plattformen wird das Geld einfach wieder zurückgebucht, wenn das unterstützte Projekt sein Fundingziel nicht erreicht. Über den Vorgang und die Unterschiede der Rückbuchung informiere Dich bitte immer auf den jeweiligen Plattformen. Ab und an müssen auch bestimmte Fristen eingehalten werden, in denen eine Rückbuchung problemlos möglich ist.

Nein, aus Aktualitätsgründen gilt es aber auch hier, sich auf den jeweiligen Plattformen zu informieren. Ikosom hat dazu eine Übersicht der Gebühren auf verschiedenen Crowdfunding-Plattformen im „Crowdfunding Handbuch“ erstellt.

Ein Mindestbetrag gibt es. Dieser liegt bei z.B. Startnext bei 1 Euro, bei PledgeMusic bei 10 Euro, bei VisionBakery bei nur 0,01 Euro. Eine Höchstgrenze gibt es nicht, allerdings darf eine Einzelunterstützung über PayPal derzeit nicht über 7.998 Euro liegen.

Nein, man kann ein Projekt als Supporter auch von außerhalb Deutschlands unterstützen.

Auf den meisten Plattformen: ja. Auf PledgeMusic geht das hingegen nicht. Welche Informationen ein Projekt über den User bekommt und wie dieser über seine Daten bestimmen kann, erfährt man auf den jeweiligen Plattformen.

Ja, auf allen Plattformen gilt die gesetzliche Widerrufsfrist von 14 Tagen. Schaue zu den jeweiligen Abläufen am besten immer auf den jeweiligen Crowdfunding-Seiten nach.

Die Bezahlmethoden variieren von Plattform zu Plattform. Aktuell nutzen viele Plattformen PayPal, wenngleich vier Bezahlmodelle möglich sein können:

  • PayPal: Über PayPal kann man auch ohne Registrierung per Lastschrift oder Kreditkarte zahlen

  • FidorPay

  • Sofortüberweisung

  • Vorkasse (klassische Überweisung)

Dafür sind die jeweiligen Plattformen verantwortlich, oft wird diese Verantwortung jedoch auf das Projekt übertragen. Informiere Dich dazu auf den jeweiligen Plattformen und nimm bei Fragen und Unsicherheiten direkt Kontakt mit den Plattformbetreibern auf.

Back to top top