wemakeit

Mit Sitz in der Schweiz ist wemakeit eine internationale reward-based-Crowdfunding-Plattform für kreative Projekte. Gestartet ist das Team um wemakeit im Frühjahr 2012 mit Unterstützung namhafter Stiftungen und entwickelte sich rasch zur größten und erfolgreichsten Crowdfunding-Plattform der Schweiz. Neben Büros in Zürich und Lausanne ist wemakeit in Wien und Bellinzona vor Ort und erreicht mit seiner viersprachigen Plattform (de/en/fr/it) eine internationale Community. Nebst dem kontinuierlichen Projekt-Wachstum sowie dem Ausbau von Partnerschaften und Beratungsangeboten führte wemakeit 2017 Bitcoin als Zahlungsmittel ein. Der Entscheid der Geschäftsleitung, ein unabhängiges, eigentümergeführtes Unternehmen zu bleiben, hat sich nach Angabe der Plattform bislang als erfolgreich erwiesen. 

 

Die wichtigsten Fakten im Überblick: 
 

Unternehmenssitz: Zürich, Schweiz
Schwerpunkte: Architektur, Ausstellung, Bühne, Comics, Design, Fair Trade, Festival, Film, Fotografie, Games, Gesellschaft, Journalismus, Kinder / Jugend, Küche, Kunst, Landwirtschaft, Literatur, Mode, Musik, Politik, Publikation, Sport, Startup, Tanz, Technologie, Tourismus, Umwelt, Wissenschaft
Crowdfinanzierung: reward-based
Funding-Mindestsumme für Projekte: keine 
Provision: 6 Prozent
Unterstützt werden kann ab: 1 Euro 
Zahlungsmethoden: Banküberweisung, Bitcoin, Vorauskasse, Visa, Mastercard, Guthaben (Credits im eigenen Wallet)
Support: 24h-Online-Hilfecenter
Sprachen auf der Plattform: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch
Alles-oder-Nichts-Prinzip: ja

Webseite: https://wemakeit.com/

Back to top top